Home
Wir über uns
Aktuelles
Termine
Bilder


Das Akkordeon-Orchester Urbach-Plüderhausen-Haubersbronn e.V. fuhr vom 28. April bis 1. Mai auf Konzertreise nach Thüringen. Dabei wurde das Orchester von befreundeten Spielern aus Herlikofen und Schwäbisch Gmünd unterstützt.


Bereits am Anreisetag, nach Bezug der Unterkunft in Jena, folgte ein Auftritt in Kahla, der Partnerstadt von Schorndorf. Die Spielerinnen und Spieler wurden zunächst mit der hiesigen Spezialität, der Thüringer Bratwurst, empfangen, bevor dann der Auftritt im Festsaal des Rathauses erfolgte. Unter Beisein der Bürgermeisterin stellte das Orchester sein Können unter Beweis und fand speziell mit der Zugabe, dem "Rennsteiglied", besonderen anklang.


Am darauffolgenden Tag stand eine Besichtigung der Leuchtenburg in Kahla an. Die aufwendig restaurierte Burg aus dem Mittelalter erfreute die Teilnehmer auch dank des modern aufgemachten Innenlebens, des Porzellanmuseums. Am Abend spielte das Orchester ein Kirchenkonzert in Uhlstädt, der Partnergemeinde von Urbach. Das perfekt abgestimmte Programm begeisterte die Zuhörer und man konnte hinterher Stimmen vernehmen, so was habe man noch nie von einem Akkordeon gehört.


Der dritte Tag stand ganz unter dem Motto "Freizeit". Gestartet wurde mit einer Brauereibesichtigung in Arnstadt mit anschließender Stadtbesichtigung in Erfurt. Die größte Stadt Thüringens bietet allerlei spannende Geschichten und hat den ein oder anderen damit zum Staunen gebracht. Nach kurzem Verweilen "kratzten" die Teilnehmer dann "die Kurve" zurück nach Jena wo ein gemütlicher Abend wartete.


Am letzten Tag der Reise durften die Teilnehmer noch eine Stadtbesichtigung in Jena erfahren. Die Studentenstadt zeichnet sich durch eine hohe Vielfalt an kulinarischen Einrichtungen aus in dessen Genuss auch die Teilnehmer der Reise kommen durften. Nach einem kurzen aber intensiven Auftritt in einer Gaststätte in Jena traten die Spielerinnen und Spieler die Rückreise nach Urbach an.


Besonderer Dank an dieser Stelle gilt: Rita Neudeck für die Organisation der Reise, Petra Penz für die musikalische Leitung, den befreundeten Spielern für die Unterstützung und an die Spielerinnen und Spieler des Vereins - die harte Probenarbeit hat sich wieder einmal gelohnt!

to Top of Page